Eine Edward VIII-Probe führt außergewöhnliche Gruppe von NGC-zertifizierten seltenen Münzen in Auktion von MDC Monaco an

Veröffentlicht am 07.10.2021

Ein König, der abdankte, ein Kaiser, der gefangen genommen wurde, und ein anderer, der in der Niederlage in sein Schwert fiel - die Geschichte hallt in diesen Raritäten wider.

Eine von der Numismatic Guaranty Company™ (NGC®) zertifizierte Probe aus Gold von König Edward VIII., die Anfang des Jahres den Rekord für die teuerste auf einer Auktion verkaufte britische Münze aufstellte, ist das Kernstück einer außergewöhnlichen Münzgruppe, die von MDC Monaco präsentiert wird. Die Gebote für diese großartigen Raritäten, die am 20. und 21. Oktober 2021 in Monaco angeboten werden, sind bereits im Gange.

Großbritannien 1937 Edward VIII. Gold-Probe 5 Sovereign bewertet mit NGC PF 67 Ultra Cameo und mit Herkunftsbezeichnung der Paramount Collection.
Bilder zum Vergrößern anklicken.

Der Großbritannien 1937 Edward VIII. Gold-Probe 5 Sovereign bewertet mit NGC PF 67 Ultra Cameo (Los 1050) ist nur eines von zwei Exemplaren, die sich in Privatbesitz befinden. Nach dem Tod seines Vaters trat Edward VIII. im Januar 1936 seine Regentschaft an, verzichtete aber im Dezember auf den Thron, um eine geschiedene Amerikanerin zu heiraten.

Während seiner kurzen Regierungszeit wurden nur einige wenige Proben (Entwurfs-vorschläge für Münzen) für verschiedene Stückelungen erstellt, aber seine Münzen wurden nie ausgegeben. Heute werden diese Proben von Numismatikern sehr geschätzt. Diese besondere Münze erzielte im März 2021 bei einer Auktion in den USA 2,28 Millionen USD. Jetzt kehrt sie nach Europa zurück und hat einen Startpreis von 1,75 Millionen Euro (etwa 2 Millionen USD).

"Wir fühlen uns geehrt, der numismatischen Gemeinschaft die Möglichkeit zu geben, diese großen Raritäten zu erwerben, darunter auch die Probe von Edward VIII., sagte Nicolas Gimbert, Numismatik-Experte des MDC Monaco. "Die NGC-Zertifizierung gibt den Bietern mehr Sicherheit, wie der Status dieser Münze als Rekordhalter zeigt."

Eine sehr seltene französische Goldmünze mit dem Bild eines Kaisers

Die Auktion umfasst auch eine Münze, die an einen anderen europäischen Monarchen gebunden ist, dessen Herrschaft notorisch endete. Eine sehr seltene französische 100-Francs-Goldmünze von 1870A, bewertet mit NGC MS 62 (Los 851), zeigt Kaiser Napoleon III. Seine Herrschaft endete 1870, als die Preußen ihn und eine französische Armee in der Schlacht von Sedan gefangen nahmen. Diese Münze hat einen Startpreis von 500.000 € (ca. 580.000 USD).

Frankreich 1870A Gold 100 Francs bewertet mit NGC MS 62.
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Zwei weitere britische Proof-Münzen

Eine Reihe atemberaubender numismatischer Raritäten kam Anfang dieses Jahres ans Licht, als die Paramount Collection den Betrag von über 48 Millionen USD erzielte. Die aktuelle Auktion der MDC Monaco umfasst 20 Münzen aus dieser ehrgeizigen Sammlung, darunter die Probe von Edward VIII sowie eine britische 5 Guineas von 1731, bewertet mit NGC PF 64+ Cameo (Los 1031). Diese Rarität, die zu Beginn der Regierungszeit von König Georg II. ausgegeben wurde, ist das am besten bewerteten bekannten Exemplar. Der Startpreis liegt bei 500.000 € (etwa 580.000 USD).

Großbritannien 1731 5 Guineas bewertet mit NGC PF 64+ Cameo und Herkunftsbezeichnung der Paramount Collection.
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Der Nachfolger von Georg II. war Georg III., der 59 Jahre lang bis zu seinem Tod im Jahr 1820 regierte. In dieser Auktion wird eine sehr seltene 5 Sovereign Gold-Probe aus dem Jahr 1820 mit glattem Rand angeboten (Los 1033). Entworfen von dem renommierten Benedetto Pistrucci, zeigt die Vorderseite den König, während die Rückseite sein zeitloses Design des Heiligen Georgs mit dem Drachen zeigt. Das Stück wurde mit NGC PF 64 Ultra Cameo bewertet und hat einen Startpreis von 400.000 € (ca. 464.000 USD).

Großbritannien 1820 Gold-Probe 5 Sovereign bewertet mit NGC PF 64 Ultra Cameo
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Ein Goldmedaillon, bewertet von NGC Ancients

Die Auktion umfasst auch Dutzende von seltenen antiken Münzen, darunter ein Goldmedaillon von Flavius Magnus Magnentius, der 350 n. Chr. die Macht als römischer Kaiser im Westen übernahm. Seine kurze Herrschaft endete im Jahr 353, als er durch sein eigenes Schwert fiel, nachdem er in einer Schlacht von Constantius II, dem Bruder seines ermordeten Vorgängers, besiegt worden war. Bewertet mit NGC Ancients MS★, 5/5 Strike, 3/5 Surface, mit Fine Style, hat das Medaillon (Los 140) einen Startpreis von 250.000 € (ca. 290.000 USD)

Römisches Reich, Magnentius (350-353 n. Chr.) Goldmedaillon bewertet mit NGC Ancients MS★, 5/5 Strike, 3/5 Surface, mit Fine Style und Herkunftsbezeichnung der Paramount Collection.
Bilder zum Vergrößern anklicken.

"Die Widerstandsfähigkeit des Weltmünzenmarktes hat einige der größten numismatischen Schätze ins Rampenlicht gerückt", sagte Ben Wengel, NGC Senior Grading Finalizer of World Coins. "NGC ist stolz darauf, dass seine vertrauenswürdigen Zertifizierungsdienste dazu beitragen, einen sichereren Markt zu gewährleisten, auf dem diese Raritäten ihr maximales Potenzial entfalten können."

Zu den weiteren NGC-zertifizierten Highlights der Auktion gehören:

  • ein Goldmedaillon des Maxentius (307-312 n. Chr.), bewertet mit NGC Ancients MS, 5/5 Strike und 2/5 Surface (Los 136) und mit Herkunftsbezeichnung aus der Paramount Collection mit einem Startpreis von 250.000 €
  • eine England 1693 5 Guineas bewertet mit NGC MS 64 PL (Los 1028) und mit Herkunftsbezeichnung aus der Paramount Collection mit einem Startpreis von 250.000 €
  • eine Großbritannien 1831 Gold Crown, bewertet mit NGC Proof Details (Los 1041) und mit Herkunftsbezeichnung aus der Paramount Collection mit einem Startpreis von 250.000 €
  • eine Frankreich 1640A 8 Louis d'Or, bewertet mit NGC MS 61 (Los 452) und mit Herkunftsbezeichnung aus der Paramount Collection mit einem Startpreis von 200.000 €
  • eine England 1699 Elephant and Castle 5 Guineas bewertet mit NGC MS 64 (Los 1029) mit einem Startpreis von 200.000 €
  • eine Ungarn 1713 Transylvania 10 Dukaten bewertet mit NGC MS 61 (Los 1351) mit einem Startpreis von 200.000 €
  • ein Frankreich 1848A Gold Off-Metal Strike, 5 Francs bewertet mit NGC MS 62+ (Los 826) und mit Herkunftsbezeichnung aus der Paramount Collection mit einem Startpreis von 150.000 €
  • ein Italien 1821 Adler Sardinien 20 Lire bewertet mit NGC MS 63★ (Los 1141) mit einem Startpreis von 150.000 €
  • eine Russland 1894-datierte Goldmedaille (Tod von Alexander III.) bewertet mit NGC MS 62 (Los 1316) mit einem Startpreis von 150.000 €
  • ein Frankreich (1831) Essai Gold 100 Francs bewertet mit NGC PF 63 Cameo (Los 809) und mit Herkunftsbezeichnung aus der Paramount Collection mit einem Startpreis von 120.000 €
  • ein Kolumbien 1755NR S 8 Escudos bewertet mit NGC XF 45 (Los 356) mit einem Startpreis von 100.000 €
  • eine England 1679 5 Guineas, bewertet mit NGC MS 61 (Los 1025), mit Herkunftsbezeichnung aus der Paramount Collection mit einem Startpreis von 100.000 €

Alle Startpreise werden vom Auktionshaus angegeben.


Bleiben Sie informiert

Möchten Sie über solche Nachrichten regelmäßig informiert werden? Abonnieren Sie noch heute den kostenlosen NGC-eNewsletter!

Vielen Dank!

Sie haben den NGC-eNewsletter abonniert.

Unable to subscribe to our eNewsletter. Please try again later.

Artikel-Auswahl

Münze hinzufügen

Treten Sie NGC kostenlos bei, um Münzen hinzuzufügen, Ihre Sammlung zu verfolgen und an der NGC-Registry teilzunehmen. Erfahren Sie mehr über das NGC-Registry >

NGC GmbH beitreten

Bereits Mitglied? Login
Add to NGC Coin Registry Example
NGC-Registry wird nicht von PCGS oder CAC unterstützt oder ist mit diesen verbunden. PCGS ist eine eingetragene Marke von Collectors Universe, Inc. und CAC ist eine Marke der Certified Acceptance Corporation.