Warum Sie die Münzreinigung besser den Experten überlassen

NCS ist der weltweit erste und führende professionelle Konservierungsdienstleister, mit über 1 Million konservierten Münzen, Wertmarken und Medaillen seit seiner Gründung im Jahre 2001.

Von Sebastian Wieschowski
Numismatischer Fachautor

Ein Blick in Online-Foren im Internet macht deutlich, dass in manchem Münzensammler ein Hobby-Chemiker steckt: Da werden Hausmittelchen als Allheilmittel gegen alle erdenklichen Beschädigungen und Beschmutzungen auf historischen Münzen präsentiert, so mancher Münzfreund rückt sogar mit dem Silberputztuch seinen Schätzen zu Leibe.

Wenn eine solche Münze später zur professionellen Einstufung bei NGC eingereicht wird, ist die Enttäuschung oft groß: Statt der erhofften Spitzenbewertung gibt es "nur" ein "Details"-Grading mit einem Hinweis auf "unsachgemäße Reinigung".

Selbstverständlich meinen es Münzensammler, welche ihre Münzen selbst reinigen, nur gut: Sie möchten den verborgenen Glanz hinter einem grauen Schleier wieder hervorholen, unansehnliche Flecken aus dem Münzbild entfernen oder kleine Unebenheiten ausbessern. Das Problem: Durch unsachgemäße Behandlung wird eine Münze schnell irreparabel beschädigt. Die Folge: Der Sammlerwert löst sich in Luft auf.

Die Numismatic Guaranty Corporation hat die Nachfrage nach professioneller Münzkonservierung früh erkannt: Neben der Standard-Dienstleistung, der Einstufung von Münzen und Medaillen durch "NGC", hat die NGC-Muttergesellschaft "Certified Collectibles Group" früh eine zweite Dienstleistung etabliert. Numismatic Conservation Services hat seit der Gründung im Jahr 2001 bereits über eine Million Münzen professionell konserviert.

Deutsches Kaiserreich: 5 Mark 1877 G - Baden / Friedrich
Vor NCS-Konservierung
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Deutsches Kaiserreich: 5 Mark 1877 G - Baden / Friedrich
Nach NCS-Konservierung
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Im NGC-Hauptgebäude in Sarasota im US-Bundesstaat Florida widmen sich ausgebildete Mitarbeiter der professionellen Aufbereitung der Schätze, die aus aller Welt eingereicht werden. Was genau hinter den Kulissen stattfindet, bleibt das Geheimnis der "Certified Collectibles Group." NCS unterhält dort eine Anlage auf dem höchsten Stand der Technik, die an ein Forschungslabor erinnert. Viele Methoden zur Entfernung von schädlichen Rückständen wurden von NCS entwickelt und patentiert.

Dass es sich bei dem NCS-Labor keinesfalls um eine Experimentierstube handelt, zeigt das hohe Renomée der Konservierungsdienstleistung: Die American Numismatic Association (ANA) als einzige Organisation, die vom US-Kongress als Vertreter der Numismatik anerkannt wird, sowie der US-amerikanische Berufsverband "Professional Numismatists Guild" (PNG) hat NCS zum Konservierungsdienst ihres Vertrauens gewählt.

Weimarer Republik: 3 Mark 1930 J - Vogelweide
Vor NCS-Konservierung
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Weimarer Republik: 3 Mark 1930 J - Vogelweide
Nach NCS-Konservierung
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Die Konservierungsexperten von NCS haben schon alles gesehen, was die Schönheit einer Münze beeinträchtigen kann. Und für viele typische "Münzen-Macken" hat NCS eine Lösung: Besonders häufig wird NCS zu Hilfe gerufen, um PVC, Klebstoffe und andere Beschichtungsrückstände zu beseitigen. Ein solcher Eingriff ist dringend nötig, weil die Chemikalien die Münzoberfläche sonst permanent beschädigen. Insbesondere chinesische Münzen, die in PVC-Verpackungen verkauft werden, bekommen bei NCS eine professionelle Grundreinigung.

Bundesrepublik Deutschland: 10 Mark 1991 A - Brandenburger Tor / Deutsche Einheit (Polierte Platte)
Vor NCS-Konservierung
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Bundesrepublik Deutschland: 10 Mark 1991 A - Brandenburger Tor / Deutsche Einheit (Polierte Platte)
Nach NCS-Konservierung
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Neben der Beseitigung von Chemie-Rückständen wird die NCS-Expertise auch bei Kupferflecken auf Goldmünzen geschätzt. Die rötlichen Ablagerungen gelten als unattraktiv und stammen von der Kupferlegierung vieler Goldmünzen. Die Entfernung solcher "copper spots" zählt zu den Standarddisziplinen von NCS.

Außerdem kann NCS bei der Beseitigung von unansehnlichen Schleiern auf Münzen in "Polierte Platte", Verschmutzungen und Krustenbildung in Folge von Umwelteinflüssen sowie unattraktive Trübungen oder Tönungen helfen und die Attraktivität einer Münze erscheinen lassen.

Deutsche Nebengebiete: 5 Cent - Kiautschou (Polierte Platte)
Vor NCS-Konservierung
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Deutsche Nebengebiete: 5 Cent - Kiautschou (Polierte Platte)
Nach NCS-Konservierung
Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.

Die Arbeit der "Numismatic Conservation Services" hat allerdings gewisse Grenzen - denn oberste Priorität hat die professionelle und schonende Behandlung der Münzen. Auch NCS kann keine Wunder vollbringen. Weisse “Milchflecken" auf modernen Silbermünzen, die wohl schlimmste Pest der modernen Numismatik, sind nicht nur für die Prägestätten ein ungelöstes Problem - auch NCS kann diese unvorsehbaren Flecken, die ihren Ursprung während des Prägeprozesses haben, nicht entfernen.

Abseits der Milchflecken werden die Experten von NCS regelmäßig mit numismatischen Problemen konfrontiert, bei denen sie keine Lösung herbeiführen können. Besonders häufig werden Münzen mit Beschädigungen eingereicht, die durch amateurhaftes Reinigen entstanden sind. Feine Kratzer und andere Oberflächenschäden können jedoch nicht auf seriösem Wege "repariert" werden. Die hohen ethischen Standards, denen NCS verpflichtet ist, verbieten jegliche handwerkliche Eingriffe - mechanische Reparaturen sind somit ein absolutes "Tabu". Auch sonstige Beschädigungen, Graffitis, Radmarkierungen und Gegenstempel können von NCS nicht entfernt werden.

Die Dienstleistungen der "Numismatic Conservation Services" werden seit jeher auch von Sammlern und Händlern in Europa gern angenommen, um Münzen vor der Einstufung durch NGC auf Vordermann zu bringen. Und auch wenn es keine Garantie auf Wertsteigerungen gibt, sorgt die Reinigung durch NCS häufig für Bewertungen, die ohne die Konservierung nicht erreicht werden könnten.

So konnte NCS beispielsweise Mitte des Jahres 2018 eine ganze Sammlung an China Panda Silbermünzen aus Deutschland empfangen, die beispielsweise die seltenen Jahrgänge 1984 und 1985 enthielt. Ein glücklicher Sammler hatte die Münzen bei einem Silberhändler günstig erstanden, allerdings waren die meisten Münzen mit Kleberückständen sowie Fingerabdrücken übersäht. Vielen der eingereichten Münzen konnte NCS den alten Glanz zurückbringen - und mit der darauf folgenden Einstufung durch NGS sind die Pandas nun deutlich besser auf dem internationalen Markt anerkannt.

Sebastian Wieschowski arbeitet seit 2007 als Autor mit Fokus auf Münzen und Edelmetalle. Seine Artikel sind in Fachzeitschriften wie MünzenRevue, Coin World sowie dem Journal of East Asian Numismatics erschienen. Er ist Autor vom Bullion Buch sowie dem Schwarzbuch Münzfälschungen und Absolvent der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft.

Dies ist ein Gastartikel. Die Gedanken und Meinungen in diesem Text spiegeln den Standpunkt des Autors wieder und müssen nicht zwangsläufig mit der Position der Certified Collectibles Group übereinstimmen.


Artikel-Auswahl